Elektrisch ans Ziel

In der Grazer Herrengasse ist es mittlerweile ein gewohntes Bild: Der blau glänzende, futuristisch anmutende eScooter gleitet geräuschlos von einem Geschäft zum anderen. Die GLS-Kunden können sich dank des umweltfreundlichen Gefährts auf die schnelle Lieferung und Abholung ihrer Pakete verlassen, auch außerhalb der vorgeschriebenen Lieferzeiten.

Bis 2050 möchte die EU im Rahmen des European Green Deals die Netto-Emissionen von Treibhausgasen auf null reduzieren. Europa soll so als erster Kontinent klimaneutral werden. Wirtschaft und Gesellschaft sind aufgefordert, ihren Teil beizutragen.

GLS Austria ist in dieser Hinsicht ein Pionier unter den österreichischen Logistikern. Schon 2016 setzten wir als erster Paketdienst Lastenräder für die ‘Letzte Meile‘ der Zustellung ein. 2018 waren wir die Ersten, die den Einsatz von eScootern testeten.

 

eScooter beliefern die Innenstädte

 

Nun folgt der nächste Schritt: In den Innenstädten von Graz und Innsbruck sind die blauen Dreiräder dauerhaft im Einsatz. Davon profitieren neben der Umwelt auch Sie. Denn die eScooter sind so wendig und klein, dass sie die schnelle Lieferung und Abholung der Pakete auch in schwierig zu erreichenden Gebieten wie Fußgängerzonen ermöglichen. Die Zustellfahrer finden überall einen Platz zum Halten, ohne Passanten oder andere Verkehrsteilnehmer zu behindern.

In Graz fungiert ein PaketShop in der Grießstraße in doppelter Hinsicht als Ladestation. Über Nacht lädt hier der Akku wieder auf, morgens werden die Pakete aus dem nahegelegenen Depot in Kalsdorf hier in den eScooter geladen. Auch in Innsbruck erleichtert der blaue Flitzer den Zustellfahrern besonders in der Fußgängerzone rund um die Maria-Theresien-Straße die Arbeit.

„GLS Austria und die GLS Gruppe gehen konsequent den Weg in Richtung grüner Logistik“,

erläutert Group Area Managing Director Klaus Schädle.

 

„In Deutschland haben wir beispielsweise vor einem Jahr den komplett klimaneutralen Versand eingeführt, und auch in vielen anderen Ländern erweitern wir stetig unsere eFahrzeug-Flotte.“

In Österreich ist der Ausbau der elektronisch angetriebenen Zustellflotte bereits in Planung, zeitnah wird ein Mercedes-Benz eVito den Betrieb in Wien aufnehmen. Denn GLS Austria möchte in den nächsten Jahren und Jahrzehnten weiterhin eine Vorreiterrolle hinsichtlich nachhaltiger Logistik einnehmen und so einen wichtigen Beitrag zum European Green Deal leisten.

Drehen Sie eine Runde auf dem eScooter – mit unserem 360°-Video einer Testfahrt im Salzburger Land.

Zum Seitenanfang